Tanzen trotz Behinderung

Tanzen war zu allen Zeiten für die Menschen ein grundlegendes Ausdrucksmittel und diente als Medium für Heilungsprozesse. Der Tanz wird hier zum Forum, das dabei helfen kann, die Signale des Körpers ernst zu nehmen, der inneren Stimme Ausdruck zu verleihen und mit seiner Hilfe Lebensfreude neu zu entdecken.

Tanzen tröstet, aktiviert die Sinne, belebt den Organismus, fördert das Selbstbewußtsein, ermöglicht einen direkten Zugang zu Gefühlen und vermittelt Gemeinschaft. Wir verstehen Tanz als individuelle Ausdrucksmöglichkeit, die jedem Menschen zur Verfügung steht.

Der Tanztreff ist ein besonderes Freizeitangebot für Betroffene und Angehörige und wird von einem Tanztherapeuten und einer Sprachtherapeutin geleitet. Beide zeigen anhand von einfachen Tänzen, wie auch Betroffene mit einer Behinderung leichte Tänze und Bewegungsabläufe durchführen können.

Im Tanztreff werden neben der Wahrnehmung des eigenen Körpers und die des Partners auch Mobilität (auch im Rollstuhl), Rhythmus und grundlegende Erfahrungen bezüglich des Führens und sich Führen Lassens vermittelt.

Zum Thema "Tanzen nach Schlaganfall" bietet das Zentrum zwei Workshops an.