Neuropsycholgie

Das Gehirn ist ein empfindliches Organ und sehr störungsanfällig. Schon kleine Krankheiten, Verletzungen und Entzündungen können dafür sorgen, dass mentale, psychische und körperliche Funktionen beeinträchtigt sind oder ausfallen. Die Regeneration vieler Funktionen ist dank der Plastizität des Gehirns prinzipiell möglich, bedarf aber der Unterstützung durch Experten, etwa durch Neuropsychologen. Sie versuchen, das Verlorene wieder herzustellen, indem sie sich mit den Funktionen des Gehirns befassen, gestörte Funktionen diagnostisch untersuchen und neuropsychologische Therapien einsetzen.



Die Neuropsychologie beschäftigt sich daher mit den Funktionen des Gehirns wie z.B. dem Denkvermögen, dem Gedächtnis, Persönlichkeits-/Verhaltensänderungen, emotionalen Störungen und visuellen Wahrnehmungsstörungen. Neben Diagnostik und Untersuchung dieser Funktionen infolge von Unfällen oder Erkrankungen bietet die Neuropsychologie spezielle Therapiemöglichkeiten für die Behandlung dieser Störungen und Beeinträchtigungen.


Die Neuropsychologie ist damit ein Teilgebiet der neurologischen Rehabilitation. Sie beschäftigt sich vor allem mit dem zentralen Nervensystem und deren Auswirkungen aus den Alltag und ggf. auch auf psychische Prozesse.




Was ist eine neuropsychologische Untersuchung

Eine neuropsychologische Untersuchung ist in der Regel eine umfangreiche Untersuchung von kognitiven und emotional affektiven Funktionen und deren Auswirkungen auf das Verhalten. Sie umfasst die Erhebung von Anamnese und Fremdanamnese, Verhaltensbeobachtung und standardisierte Testverfahren und Verhaltensproben. Dabei werden die verschiedenen Funktionsbereiche systematisch untersucht. Beispielsweise:

  • Visuelle Wahrnehmung (u. a. Gesichtsfeldausfälle, Agnosien)
  • Akustische / taktile / olfaktorische Wahrnehmung
  • Neglect
  • Räumliche Störungen
  • Aufmerksamkeitsstörungen
  • Gedächtnisstörungen
  • Exekutive Störungen
  • Affektive und emotionale Störungen
  • Verhaltensstörungen
  • Krankheitseinsicht und Krankheitsverarbeitung





© 2020 Aphasie- und Seniorenzentrum Josef Bergmann